Mietpreisbremse: Viele Mieter haben nichts davon

MietpreisbremseDie von der Bundesregierung beschlossene Mietpreisbremse ist noch nicht lange in Kraft – vor allem auch nicht flächendeckend (derzeit ist sie erst in 4 Bundesländern aktiv). In anderen Ländern ist die Einführung noch geplant. Trotzdem konnte sie nun schon einige Wochen in der Realität in verschiedenen Gebieten beobachtet werden. Nach dieser Zeit haben erste Mietervereine bereits größere Zweifel an der Wirksamkeit der Beschlüsse geäußert. Sie kritisieren vor allem, dass die Vermieter sich mit ihren Mietangeboten (z. B. Anzeigen in Zeitungen) scheinbar nicht an die Vorgaben der Bundesregierung halten, was teilweise für jede zweite Anzeige zuträfe. Auf der Mieterseite herrscht zudem eine große Unsicherheit – viele Mieter ließen gar nicht prüfen, ob sie vielleicht zu viel zahlen. Die Angst davor, die… Weiterlesen

Andreas Schrobback fordert: „Stoppt die schleichende Enteignung“!

Geld verbrennenDie Deutschen Sparer besitzen rund 2 Billionen Euro an Einlagen auf Konten in Deutschland – doch nicht alle wissen, dass sie eigentlich einer „schleichenden Enteignung“ unterliegen. So sind die derzeit erzielbaren Zinsen auf Spareinlagen niedriger als die Inflationsrate – das bedeutet, dass das auf dem Konto liegende Geld (inklusive der Mini-Verzinsung) im Laufe der Zeit immer weniger wert ist. Dieser Kaufkraftverlust kommt einer Enteignung gleich – diese fällt sogar noch höher aus, wenn man die im Umlauf befindliche Geldmenge und die damit zusammenhängende Entwertung berücksichtigt. Diese Geldmenge ist allein in den letzten 8 Jahren um ca. 6 Billionen Euro gestiegen, was zusätzlich auf dem Realwert der Währung lastet. Berechnungen zeigen, dass der Realverlust für Spareinlagen derzeit damit bei etwa 4… Weiterlesen

Weiteres Mehrgenerationenhaus-Baudenkmal im Leipziger Zentrum fertiggestellt und übergeben!

Schrobback LeipzigErneut positive Nachrichten kommen von Andreas Schrobback und der AS Unternehmensgruppe aus Berlin:
Die Sanierung eines 5-geschossigen Baudenkmals mit Keller in der Delitzscher Straße 7A in Leipzig ist bereits früher als geplant finalisiert worden. Unter der Voraussetzung des Erhalts der kulturell bedeutsamen Merkmale wurden neben dem Ausbau des Dachgeschosses zu Wohnraum, dem Einbau eines Aufzuges sowie die Errichtung einer Balkonanlage vor allem eine Barriere-reduzierung sowie eine effektive energetische Sanierung nach Energieeinsparverordnung vollzogen. Das Gebäude wurde im Sinne des sächsischen Denkmalschutzgesetzes, wegen seiner kulturellen Bedeutung für die Nachwelt, als Kulturdenkmal eingestuft. Es besitzt somit einen hohen Zeugniswert für den regionalen Architekturstil seiner Entstehungszeit – nun ist das Kulturdenkmal auch ein KfW-Effizienzhaus Denkmal nach den Bestimmungen der EnEV 2009.
Das äußere Erscheinungsbild,… Weiterlesen

Brennstoffpreise fallen zu Beginn der Heizsaison – wann bevorraten?

HeizkostenIn den letzten Wochen fielen die Preise für Heizöl und Benzin merklich aufgrund der globalen Krisenstimmung. Insgesamt führt dies auf Jahressicht wohl wieder mal zu einem nur moderaten Anstieg der Verbraucherpreise, da Energiekosten einen großen Posten bei der Berechnung der Lebenshaltungskosten einnehmen. Gerade zu Beginn der kühleren Jahreszeit und damit zu Beginn der Heizperiode kommt dies vielen Mietern und Eigenheimbesitzern natürlich sehr recht. Die Frage ist jedoch: Sollte schon jetzt Heizöl in größeren Mengen zur Bevorratung eingekauft werden oder fallen die Preise etwa noch weiter?

Weltwirtschaftsentwicklung mit vielen Problemen

Die Flaute in der Weltwirtschaft, ein starker Eurokurs und die allgemeine Unsicherheit über die wirtschaftliche Zukunft führten in der jüngsten Vergangenheit zur Verbilligung des Heizöls – der Preis für 100 Liter… Weiterlesen

Andreas Schrobback geht mit neuem Denkmal-Ensemble in den Vertrieb

Wohnensemble_SchönbachstraßeDie Andreas Schrobback Immobiliengruppe aus Berlin hat ein neues Denkmal-Ensemble in ihr Vertriebsportfolio aufgenommen: Das Wohnensemble Schönbachstraße. Der charmante Stilaltbau befindet sich in bevorzugter Lage über den Dächern von Leipzig und besticht mit einem einmaligen Fernblick auf den historischen Thonberg und über die gesamte südliche Vorstadt. Mit diesem historisch bedeutsamen Gebäude aus der Leipziger Gründerzeit, welches von der Immobiliengruppe und seinen Partnern liebevoll saniert und vollständig modernisiert wurde, untermauert das Unternehmen von Andreas Schrobback seine Zugehörigkeit zu den führenden Immobilienvertriebsunternehmen in Berlin. Das Objekt ist nicht nur für die Mieter, sondern auch für die Kapitalanleger hochinteressant.

Idyll mitten in einer zukunftsträchtigen Metropolregion

Mit mehr als 500.000 Einwohnern ist Leipzig schon heute die bevölkerungsstärkste Stadt in Sachsen. Die Expertenschätzungen zur wirtschaftlichen… Weiterlesen

Immobilien als Geldanlage: Was sollte beim „Betongold“ beachtet werden?

modernes Wohnen- weisser NeubauImmobilien gelten gerade in Zeiten niedriger Zinsen als interessante, vergleichsweise sichere und renditestarke Geldanlage. Ein Investment in Immobilien ist in der Regel durch weitgehende Inflationsresistenz und durch die Unabhängigkeit von Schwankungen am Kapitalmarkt gekennzeichnet. Nicht umsonst sind Immobilieninvestments aktuell sehr stark gefragt – mehr als 7 Millionen Menschen in Deutschland haben derzeit Geld in eine oder mehrere Immobilien investiert. Doch wie fast allen Geldanlagen gibt es auch Fallen, die Anleger kennen und dementsprechend beachten bzw. umschiffen sollten, damit aus der Kapitalanlage auch ein wirklich sicheres und renditeattraktives Investment wird. Welches diese Fallen sind und warum Anleger immer wieder darauf reinfallen, soll hier einmal dargelegt werden.

Der Standort: Ist nicht das Wichtigste und nur einer von vielen Faktoren

Ein oft überbewertetes… Weiterlesen

Rentenhöhen in Deutschland extrem unterschiedlich

gesetzliche RenteAktuelle Zahlen der Rentenversicherung in Deutschland belegen, dass die Rentenhöhen in Deutschland extrem unterschiedlich sind. Spitzenreiter beim Rentenbezug sind dabei die Ostberliner und die Nordrhein-Westfälischen Rentner: Hier bekommt ein männlicher Durschnitts-Rentenbezieher 1.147 Euro je Monat – im Westen der Stadt Berlin sind es hingegen nur noch 980 Euro, was gleichzeitig die geringste Rentenhöhe darstellt. In allen anderen Bundesländern liegen die Männer zumindest über den 1.000 Euro. Bezieht man nun die Frauen noch mit ein, wird das Bild noch weiter auseinander gezogen: Wiederum ist Ost-Berlin Spitzenreiter mit einer Durchschnittshöhe, die nur in diesem Bundesland für Frauen über 1.000 Euro je Monat liegt. Die Länder mit der niedrigsten Rentenhöhe für Frauen in Deutschland sind Rheinland-Pfalz und das Saarland, denn hier bekommen Frauen… Weiterlesen

Sinn der privaten Vorsorge wird aktuell in Frage gestellt

AltersarmutNach einer aktuellen, repräsentativen Umfrage des AXA-Versicherungskonzerns im Rahmen des sogenannten „AXA Deutschland-Report 2015“ fragt sich inzwischen jeder zweite Erwerbstätige in Deutschland, ob die private Altersvorsorge überhaupt noch Sinn macht. Die Umfrage, welche unter 3.243 Bundesbürgern (Erwerbstätige und Rentner) in allen Bundesländern durchgeführt wurde, brachte zudem weitere, teils nachdenklich stimmende Fakten ans Tageslicht.

Altersvorsorge wird vernachlässigt

Aufgrund der anhaltend niedrigen Zinssituation hierzulande sehen viele Menschen keinen Sinn mehr in einer langfristigen Ansparung – jeder Vierte hat nach Ergebnissen der Umfrage sogar bisher schon bestehende Altersvorsorgeverträge aufgekündigt. Bei den Neuabschlüssen sieht es nicht besser aus: Ca. 59 % der Befragten geben an, dass aufgrund der sehr niedrigen Zinsen für Kapitalanlagen keine Notwendigkeit für den Abschluss neuer Produkte gesehen wird. Die Ergebnisse… Weiterlesen

Niedrige Energiepreise drücken Inflation auf 0,3 %

EnergiekostenLaut Statistischem Bundesamt betrug die Inflationsrate im Juni 2015 in Deutschland 0,3 %. Die Verbraucherpreise waren zu Beginn des Jahres erstmals seit langer Zeit wieder gesunken. Danach stieg die Teuerungsrate leicht (Mai: 0,7 %), was die Hoffnung auf eine etwas steigende Inflationsrate und die damit deutlichere Abkehr von deflationären Tendenzen verstärkte. Leider weist die Juni-Statistik aber nun doch wieder eine Abschwächung der Inflation aus. Die ermittelten 0,3 % kommen hauptsächlich durch die stark gesunkenen Energiepreise (minus 5,9 % im Vergleich zum Juni 2014) zustande. Somit ist insgesamt keine nennenswerte Veränderung der Verbraucherpreise in den letzten Monaten zu verzeichnen. Das Ziel der EZB (Europäischen Zentralbank) liegt eigentlich bei einer Teuerungsrate von knapp unter 2,0 % – daher kann von einer Zielannäherung… Weiterlesen

Andreas Schrobback neues Mitglied im Bundesverband mittelständischer Wirtschaft (BVMW)

bvmw-logoDer Berliner Immobilienunternehmer Andreas Schrobback zählt mit seinen Unternehmen zu den führenden Immobilienvertriebsunternehmen für Kapitalanlageimmobilien in Berlin und Leipzig – der Schwerpunkt liegt hier insbesondere auf der Sanierung und Modernisierung denkmalgeschützter Immobilien und deren Vermarktung. Andreas Schrobback ist nun Mitglied im Bundesverband mittelständischer Wirtschaft (BVMW), weil nur eine möglichst starke Gemeinschaft die politischen und wirtschaftlichen Interessen kleiner und mittelständischer Unternehmen vertreten kann. So wird sichergestellt, dass im Interesse der Kunden verantwortungsvoll und effizient mit den Herausforderungen an ein mittelständisches Unternehmen umgegangen wird. Herr Schrobback beteiligt sich hier regelmäßig und aktiv am Informationsaustausch und trägt so innerhalb des Mitgliederverbundes zu einer relevanten Einflussnahme auf wirtschaftspolitische Themen und auf die Gestaltung der Umgebungsbedingungen (z. B. zur Verschaffung von Wissensvorsprüngen oder bei der… Weiterlesen